Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de
RSS-Feed 2.0 - Aktuelles auf Wanderpfade.de

Aktuelles auf Wanderpfade.de

Neues Heft der Sächsischen Schweiz Initiative

29.11.2016 - Aktuell

Bild SSI-Heft 32 / 2015

Gerade erschienen ist das diesjährige SSI-Heft (Nr. 33) der Sächsischen Schweiz Initiative, einer Interessensgruppe des Sächsischen Bergsteigerbundes (SBB). Wie immer werden die Themen des Jahres, Naturkundliches, Historisches und Bergsportliches der Nationalparkregion Sächsische Schweiz tiefgründig behandelt.

Eine Auswahl aus dem Inhalt:

  • Aktuelles: Schließt Gaststätte auf dem Großen Winterberg? Basteiaussicht weiterhin gesperrt, Neue Buslinie im Gebiet der Steine, Trekkingweg Forststeig u. v. a. m.
  • Tiefflüge: EU verringert die Mindestflughöhe von 600 auf 150 Meter
  • Tier- und Pflanzenwelt im NP: Stieglitz – Vogel des Jahres, Kranich – neuer Brutvogel, Wanderfalkenentwicklung, Knotenfuß
  • Historisches: Die Steinschiffer der Sächsischen Schweiz, Der Freijäger Jahns, Kunstsammlung des 19. Jh. wiederentdeckt
  • Bersteigen: Burgfels Hohnstein wird nicht Klettergarten, Gipfelpatenschaften, Kletterkonzeption Mittelsachsen und Rochlitzer Berg
  • Grenzüberschreitender Wanderweg bei Sebnitz
  • Stiegeninstandhaltung im Bielatal

Das Heft zum Preis von 3 € kann online bestellt oder in der Geschäftsstelle des SBB erworben werden.

In eigener Sache: Providerwechsel

25.11.2016 - Aktuell

Mein bisheriger Windows-Hosting-Provider wurde von einem großen Anbieter der Branche aufgekauft. Trotz hoffnungsvoller Ankündigung, die „Leistungen unverändert weiterzuführen“, hat er zum 30.11. den Vertrag gekündigt. Ich wunderte mich schon, denn der neue Provider bietet hat überhaupt kein Windows-Hosting im Angebot. Da der ‚Welcome-Manager’ nicht erreichbar war und auch eine E-Mail-Anfrage nicht beantwortet wurde, freut sich nun (hoffentlich) ein anderer Provider über den neuen Kunden mit Windows-vServer …

Update 28.11.: Der Domain-Transfer ist vollzogen. Die neue IP-Adresse für wanderpfade.de hat Ihr Browser erhalten.

Teichstein-Hickelhöhle-Luchsstein

22.11.2016 - Wanderung

Bild Kirnitzschtal

Zwischen Kirnitzschtal und Großen Zschand

Wir starten an der Bushaltestelle Kirnitzschtal Zum Thorwald, die wir mit der Buslinie 241 erreichen. Für ein paar Autos gibt es auch Parkplätze. Aus Sicht eines flussaufwärts schwimmenden Lachses trennen sich hier der Verlauf der Kirnitzsch und der weiter nach Hinterhermsdorf führenden Straße.

Zu Anfang folgen wir der Kirnitzsch flussaufwärts auf dem befestigten, breiten Weg. Nach knapp zwei Kilometern biegen wir nach rechts über die Holzbrücke in Richtung Zeughaus ab. Der folgende Anstieg verlangt nach etwas mehr Luftzufuhr. Aber das erste Ziel, der Teichstein, ist von der nächsten Wegkreuzung schnell erreicht. Das schmale Wegstück mit Kette und ein paar Steinstufen sollten vom Normalwanderer zu schaffen sein. Belohnt wird das mit einem schönen Ausblick an der Pausenstelle.

Bis zur letzten Kreuzung geht es auf gleichem Weg zurück.

Hohburkersdorfer Rundblick-Schwedenlöcher-Uttewalder Tor

28.09.2016 - Wanderung

Bild Hohburkersdorfer Rundblick

Hohburkersdorfer Rundblick und Basteigebiet

Diese Rundwanderung startet in Lohmen. Am besten parkt man auf dem Parkplatz der großen Gartenspartenanlage nördlich vom östlichen Ortsausgang Lohmens. Dazu zweigt man von der Straße in Richtung Bastei (S165) nach links in die Hohburkersdorfer Straße ein und fährt noch etwa 500 m zu einem gut erkennbaren Parkplatz. Alternativ gelangt man mit der Buslinie 237 zum Ausgangspunkt.

Wir wandern in gerader Linie der Anfahrtsstraße zwischen den Kleingärten weiter. Die geschotterte Hohburkersdorfer Straße führt uns in Wald hinein und ist nun auch für den Autoverkehr gesperrt. An einer Weggabelung nehmen wir den naturnaheren Weg leicht rechts (gelber Punkt). Nach knapp 15 min verlassen wir den Wald und erreichen bald Hohburkersdorf. An der Gaststätte vorbei unterqueren wir die Straßenbrücke und biegen an dem Picknickplatz rechts ab.

Radtour Grenzplatte-Hoher Schneeberg

22.09.2016 - Wanderung

Bild Hoher Schneeberg

Mit dem Rad auf den Hohen Schneeberg

Diese Rundtour ist fürs Fahrrad optimiert. Wir starten vom Parkplatz an der Schweizer oder Ottomühle. Wegen dem wurzlig, holprigen Grenzweg nach der Grenzplatte und einiger grobschottriger Wegstücke empfiehlt sich ein Mountainbike. Ausweis nicht vergessen, es geht ins Nachbarland.

An der Ottomühle biegen wir nach rechts in den Glasergrund ab. Stetig ansteigend fahren wir etwa 3 km bequem auf der asphaltierten Forststraße. Dann zweigt nach links der Wanderweg zur Grenzplatte ab (roter, gelber Strich). Nach einem kräftigen Anstieg fahren wir schnurgerade auf die Grenze nach Tschechien zu. Diese Stelle mit den Absperrsteinen merken wir uns und machen erst einen kurzen Abstecher zur aussichtsreichen Grenzplatte nach links. Den Wegweisern folgend holpern wir bis zur Aussicht, wo wir den ersten Schweiß verdunsten lassen. Schön zu erkennen ist unser nächst höheres Ziel: der Hohe Schneeberg.

Zurück an den Absperrsteinen an der Grenze fahren zwischen ihnen hindurch.

Lichtenhainer Wasserfall-Kuhstall-Winterstein

09.09.2016 - Wanderung

Bild Kuhstall

Von Burg zu Burg

Diese kleine ‚Burgenrundtour’ der Sächsischen Schweiz beginnt am Lichtenhainer Wasserfall. Hier endet auch die Kirnitzschtalbahn, die sich von Bad Schandau durch das malerische Tal schlängelt. Aber auch die Anreise mit der Buslinie 241 oder dem eigenen Auto ist möglich. Der Parkplatz ist allerdings an schönen Wochenenden schnell voll.

An der Nationalpark-Informationstafel am Ende des Parkplatzes überqueren wir die Kirnitzsch über eine Steinbrücke. Wir folgen den Wegweisern mit dem roten Punkt mit unterschiedlicher Steigung und Wegbeschaffenheit bis zum markanten Kuhstall. Der Name stammt wahrscheinlich aus dem 14./15. Jahrhundert, als die auf der Burg Wildenstein ansässigen Raubritter den natürlichen Unterstand für die von ihnen geraubten Kühe benutzten.

Am Geländer bieten sich die ersten Aussichten, die aber vom Plateau über dem Kuhstall noch getoppt werden.

Basteiaussicht

27.08.2016 - Wanderziel

Bild Basteiaussicht

Die weltberühmte Bastei ist eine 305 m hohe Felskanzel, die 194 m über die Elbe empor ragt. Sie bietet einen beeindruckenden Landschaftsblick über die Elbe zu vielen Steinen der Sächsischen Schweiz sowie den umliegenden Felstürmen. Linker Hand sind Sieberturm und Große Steinschleuder besonders augenfällig. Rechts beeindruckt der durch einen Felssturz im Jahr 2000 ‚halbierte’ Wartturm. In der Reisezeit und an aussichtsreichen Tagen ist mit ‚Gedrängel’ am Geländer der kleinen Plattform zu rechnen.

Aktuell: Zurzeit sind die vorderen zehn Meter der beliebten Aussicht gesperrt. Es wurden ‚Felspartien mit geringer Festigkeit’ entdeckt, für die erst Sicherungsmaßnahmen entwickelt werden müssen. Ziel ist es, die Sanierung im ersten Halbjahr 2017 abschließen zu können.

Die Nationalparkverwaltung und der Tourismusverband verweisen auf alternative Highlights wie die Basteibrücke, die Felsenburg Neurathen sowie die Aussichten am Tiedgestein und Kanapee.

Richard-Wagner-Denkmal

14.07.2016 - Wanderziel

Bild Richard-Wagner-Denkmal

Das Richard-Wagner-Denkmal befindet sich im Grund der Wesenitz, der zwischen Lochmühle und Grundmühle bei Hinterjessen auch Liebethaler Grund genannt wird. Der deutsche Komponist und Schriftsteller Richard Wagner (1813-1883) hatte in der Sächsischen Schweiz Ruhe gesucht, als er begann, Lohengrin zu komponieren. Er wohnte im Sommer 1846 vom 15. Mai bis 20. Juli in Graupa.

Das Denkmal entwarf der Bildhauer und Maler Richard Guhr in den Jahren 1911/12 in Eigeninitiative. Ursprünglich sollte es im Großen Garten in Dresden aufgestellt werden, was aber der Ausbruch des Ersten Weltkrieges und die Wirtschaftskrise verhinderte. Erst in den 1930er Jahren wurde die Bronze vom Künstler Sizzo Stief wiederentdeckt und am heutigen Standort aufgebaut. Der Wirt der Lochmühle hatte einen Platz auf seinem Grundstück zur Verfügung gestellt, in der Hoffnung auf touristisches Interesse. Die Einweihung des Denkmals fand am 21. Mai 1933, dem Vorabend von Wagners 120. Geburtstag, statt.

1942 konnte Richard Guhr gerade noch verhindern, dass das Denkmal zu Kriegszwecken auf Wunsch des damaligen Reichsministers eingeschmolzen wird.

Liebethaler Grund-Lohmen-Wesenitzgrund

08.07.2016 - Wanderung

Bild Richard-Wagner-Denkmal

Wanderung mit Kultur

Diese gemütliche Rundtour am Rande des Elbsandsteingebirges führt uns zum Richard-Wagner-Denkmal im Liebethaler Grund. Wir starten ziemlich genau an der Hälfte der Straße zwischen Liebethal und Porschendorf. An einer Kreuzung bieten sich reichlich Parkplätze an. ÖVNV-Nutzer könnten u. a. in Lohmen die Runde beginnen.

Zuerst laufen wir noch reichlich 500 Meter an der Straße in Richtung Liebethal. Laut Karte müsste es auch parallel im Wald einen Weg geben, aber das fiel uns zu spät auf. Nun biegen wir auf den schnurgeraden Feldweg nach links ab. Im Ort überqueren wir die Straße und laufen nach rechts den gepflasterten Weg in den Wesenitzgrund hinab, der zwischen Lochmühle und Grundmühle bei Hinterjessen auch Liebethaler Grund genannt wird. Nach der verfallenden Lochmühle kommen wir bald zum Richard-Wagner-Denkmal.

Nach dem Kulturabstecher wandern wir wieder an der Lochmühle vorbei und bleiben im Tal der Wesenitz. Nach dem Seitenwechsel geht’s weiterhin flussaufwärts zur Daubemühle.

Basteiaussicht gesperrt

20.06.2016 - Aktuell

Bild Basteiaussicht

‚Pünktlich’ zum 116. Deutschen Wandertag in der Sächsischen Schweiz wurde die berühmte Basteiaussicht gesperrt. Das dürfte so manchen weit angereisten oder lieber spazierenden Touristen enttäuschen. Laut dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement müssen die vorderen zehn Meter der beliebten Aussicht vorübergehend gesperrt werden. Die bereits seit einem Jahr laufenden Untersuchungen machen unerwartet zusätzliche Maßnahmen zur Felssicherung erforderlich.

Die Nationalparkverwaltung und der Tourismusverband verweisen auf alternative Highlights wie die Basteibrücke, die Felsenburg Neurathen sowie die Aussichten am Tiedgestein und Kanapee. Wer es ohnehin nicht so touristisch mag, sollte eine Wanderung zur Kleinen Bastei in Betracht ziehen.

Update: vorübergehend wurde inzwischen auf Mitte 2017 verlängert.

Teufelsgrund-Uttewalder Grund-Kehllochweg

14.06.2016 - Wanderung

Bild Teufelsschlüchte/ Teufelsgrund/ Teufelskammer

Kühle Gründe an heißen Tagen

Wir parken an der Straße K8711 zwischen Dorf Wehlen und Lohmen, gegenüber einem kleinen hügligen Wäldchen, dem Wehlener Kohlberg. Der ÖPNV fährt hier nicht, aber die Tour könnte auch von Stadt Wehlen starten.

Zuerst laufen wir noch etwa 200 Meter an der Straße gen Süden, bevor wir dann links in die Buschholzstraße biegen. Nach einem Kilometer auf dem gepflasterten Feldweg zweigen wir mit dem Wegweiser Teufelsschlüchte-Uttewalder Grund links ab. Wenig später entscheiden wir uns für die Richtung des Wegweisers Rundgang Teufelsschlüchte. Wir steigen hinab, passieren einige Engstellen und nehmen einen kurzen Umweg durch die Heringshöhle (Taschenlampe empfehlenswert). Im Teufelsgrund angekommen, machen wir einen kurzen Abstecher eine enge wildromantische Schlucht in Richtung des Wegweisers Rundgang Teufelskammer.

Danach gelangen wir in den breiten Wehlener Grund und folgen dem roten Punkt in Richtung Gasthaus Waldidylle bzw. Uttewalder Grund.